Hartz4 Popsternschnuppen

Hartz4 Popsternschnuppen

Die Finanzkrise hat nun wirklich alle erreicht – selbst die Popstars Popsternchen Popsternschnuppen. Ich weiß, der Ecki wird nun verzweifelt die Hände über dem Kopf zusammen- schlagen – aber ich habe heute in einer BILD geblättert!
Und was muss ich da lesen (ebenfalls online)?

Den aktuellen Pro7 Popstars ist es noch nicht mal vergönnt, in dem einem Jahr, wo sie üblicherweise in den Charts vertreten sind, richtig Kohle zu scheffeln! In den 18 Tagen, wo die Mädels eine offizielle Band sind, gab’s nur 1.000 Euro + 5.000 Euro Einmalzahlung. Diese wird aber verrechnet? Keine Ahnung, BILD halt.

FHM Online

FHM Online

Da die BILD direkt Werbung für FHM macht, habe ich dort auch mal geblättert (reine Recherche). Und muss sagen, die FHM hat Humor! So heißt es dort (auf der anscheinend Firefox-untauglichen Website – oder einfach nur ein verpeilter Redakteuer?):

Popstars-Girls unterbezahlt? Das fragt heute die BILD. Gut, dass wenigestens wir für das Shooting der Popstars von Queensberry gut gezahlt haben. Hier die Bilder…

Nein, es sind keine Queensberry-Nacktbilder in der Gallerie (die Dessous sind aber recht… gut).
Aber das man sich direkt mal für ein Hochglanzmagazin ablichten lässt, könnte drauf hindeuten, dass die 1.000 Euro Theorie von der BILD tatsächlich stimmt, oder?

Übrigens ist ein Video des Shootings auch verfügbar . Ein Beispiel, dass man aus jedem hässlichen Entlein mit ein bissel Schminke einen Schwan machen kann – aber das nur am Rande ;-)

Oh, in dem Zusammenhang direkt noch was von einem anderen, armen Popstar – habe ich heute auf SPON gelesen.
Lily Allen beschwert sich darüber, dass man heutzutage kein Koks mehr aus der Portokasse bekommt:

Vor zwanzig Jahren hätte man mich im „Ritz“ eingebucht mit fünf Gramm Kokain auf dem Tisch und zehn Blumensträußen. Mit neuen Klamotten. Einem Chauffeur auf 24-Stunden-Abruf. Heutzutage kann ich froh sein, wenn ich eine U-Bahn-Fahrkarte kriege…

Ja ja, das Leben ist eins der härtesten…