Vor rund drei Monaten hatte ich schon einmal das traurige Vergnügen, den Weekly dem Thema Zensursula zu widmen. Nun ist es leider wieder so weit.

In Trauer um Artikel 5 GG

In Trauer um Artikel 5 GG

Am 18.06. geschah das, wovor SPD-Mitglieder zuvor noch gewarnt haben:
Zum ersten Mal seit 1949 würde die SPD im freien Teil Deutschlands eine Infrastruktur mit beschliessen, bei der *auf Basis einer geheimen Liste einer Polizeibehörde* *Inhalte im Internet zensiert werden können*.

Tags zuvor hat sich der Online-Beirat der SPD auch nochmal nachdrücklich gegen das Gesetz gestellt – die lesenswerte Erklärung hat die Empfänger jedoch auch nicht mehr erreicht.
(Bild via 49suns)

Etwas gutes hat die Sache – wir haben unseren ersten, neuen Sommerhit:
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten! Absolut passend!

Reaktionen in der Blogwelt?
Geby hat dann auch direkt (s)ein Grundgesetz aktualisiert – ein klasse Foto! Der Lawblog zitiert die einzig richtige Reaktionen eines SPD-Mitglieds – den Austritt! Sowohl bei Rio als auch  bei Frank Helmschrott gibt es zwei weitere schöne Artikel, letzterer mit zahlreichen weiterführenden Links.

Meine nächste Hoffnung ist – wieder einmal – das Verfassungsgericht; wann in der Richtung etwas passieren wird, kann man am besten im Blog Arbeitskreis gegen Internetsperren und Zensur verfolgen. Dieser RSS-Feed ist sicherlich ein Abo wert ;-)

Zum (heutigen) Abschluss des Themas Zensursula empfehle ich noch den passenden Artikel auf Nerdcore:

We are Anonymous.
We are Legion.
We do not forgive.
We do not forget.
We will be heard.
Expect us.

hier weiterlesen und danach die offizielle Zensursula-Hymne anhören!

Hm, noch ein persönliches Statement, anhand zweier Screenshots von Spiegel Online… daran sieht man, wie krank diese Politik ist.

Auf der einen Seite feiern wir die Menschen im Iran. Erklären, wie einfach man lächerliche staatliche Zensursperren umgehen kann…

Iran

Iran

…auf der anderen Seite richten wir uns gerade selber eine Zensur-Infrastruktur ein und ein paar Vollpfosten in Berlin rühmen sich damit, dass nun die Kriminiellen keine Chance mehr haben, ihren Scheiss über das Internet zu konsumieren:

deutschland_zensur

Deutschland

Diese beiden Überschriften konnte man am gleichen Tag lesen. Da müssen sich doch viel mehr Menschen an den Kopf fassen und nach Berlin schreien: Merkt ihr noch was?!

the-persian-bayWas man sonst noch aus den aktuellen Geschehnissen im Iran auf unser Land anwenden kann, schreibt Jens Scholz in einem schönen Artikel:
Es geht um die Angst eines Staates vor Kontrollverlust.

Um beim Thema Iran zu bleiben – The Pirate Persian Bay machte diese Woche wieder Schlagzeilen – in dem sie für das iransiche Volk eine Kommunikationsplattform bereitstellen.

Zum Ende dieser Ausgabe noch eine Geschichte aus dem Leben – ein Mädchen beim Tätowierer:

Statt der 3 Sterne die sie am Auge haben wollte, hatte sie das komplette Gesicht mit Sternen voll. 56 Sterne hat sie anschliessend gezählt.

weiterlesen in den Meetinx-News.

Mit dem lustige politische Video der Woche verabschiede ich mich nun wirklich, wünsche einen schönen Abend und sage bis bald!

Obama, der Fliegenfänger:

https://www.youtube.com/watch?v=Bpu1WABmAyk